Schlagwort-Archive: Tom Meighan

Pizzorno Funky

Kasabian haben also eine Pause eingelegt – und Serge Pizzorno, der sich nirgendwo lieber aufhält als in seinem Studio namens „The Sergery“, hat den Urlaub zwischen Rechnern, Samplern und Instrumenten verbracht. Hier hat er eine Soloplatte angefertigt. Ich finde, „The S.L.P.“ (Name des Albums und des Soloprojekts) ist prima geworden. Klar erkennt man hier die Handschrift des Typen, der Kasabians Songs schreibt, Einige Songs hätten sehr wohl auch ins Schaffen von Sergios Band gepasst. Die dritte Single „((trance))“ gehört dazu. Klar, die Nummer ist etwas dancier und elektronischer als der typische Kasabian-Song. Aber auch nicht so meilenweit davon entfernt.

Ill-matic

Zeit für eine neue Single aus „For Crying Out Loud“! Mit „Ill Ray (The King)“ haben Kasabian eine gute Wahl getroffen.

Die vier sind bekanntlich aus Leicester. In Leicester fand man vor ziemlich genau fünf Jahren bei den Grabungsarbeiten für einen Parkplatz die sterblichen Überreste eines Mannes, die später König Richard dem III. zugeordnet werden konnten. Kurios: Nachdem man Richard ordentlich bestattet hatte, ging’s mit dem Leicester FC aufwärts. Plötzlich startete eine Siegesserie und man entging 2015 dem Abstieg. 2016 gab’s die unerwartete Premier League Meisterschaft.

Klar also, dass der König aus Leicester im Video zu Ill Ray eine tragende Rolle spielt.

Ich habe noch nicht ergooglen können, wer Regisseur des Videos war.  Wäre interessant zu erfahren.

NACHTRAG 13.09.: Der Regisseur heisst Dan Cadan. Aber vor allem: Fucken Hell – die Hauptdarstellerin des Clips ist Lana Headey! Cersei Lannister! Ich wär‘ nie auf die Idee gekommen! Auch Hauptdarsteller Michael Socha ist kein Unbekannter, er spielte u.a. in den Serien „This Is England“ und „Being Human“.

Vinterview: Kasabian (I)

Am 05. Mai ist’s so weit – dann kommt Kasabians neues Album „For Crying Out Loud“ in die Läden. Anlass genug, mein Archiv zu durchforsten. Auf meinem alten Blog hatte ich nicht weniger als vier Interviews mit Serge bzw Tom gespeichert. Jener Blog steht leider nicht mehr online. Also ab in den Speicher, pusten wir den Staub von den alten Gesprächen und machen wir sie wieder verfügbar. Anfangen wollen wir 2011. „Velociraptor!“ steht vor der Tür.

Vinterview: Kasabian (I) weiterlesen

The Acid House That Serge Built

Wir warten gespannt und ungeduldig auf den 05. Mai – an diesem Tag erscheint Kasabians sechstes Album „For Crying Out Loud“. Die Vorab-Single „You’re In Love With A Psycho“ ist bereits draußen, auch der Albumtrack „Comeback Kid“ ist inzwischen erhältlich. Bei der TV-Show von Joolz Holland haben Serge, Tom & Co nun einen weiteren Song vorgestellt: „Bless This Acid House“ – trotz des irreführenden „Acid House“ im Titel eine satte 70s-Rocknummer, bei der man fast an T-Rex und Status Quo denken kann.

Serge Party

Fucken hell, ich LIEBE Kasabian! So doll sehr! Und als auch noch Noel Fielding im Clip auftauchte, habe ich gequiekt! Ich darf ankündigen: Wenn am 28.04. das neue Album „For Crying Out Loud“ erscheint, gibt’s hier ein Interview mit Serge.

Ach ja. Ich habe Stimmen gehört, die von „You’re In Love With A Psycho“ nicht so überzeugt sind. „Die haben uns doch ein Gitarrenalbum versprochen!“ wird gemosert. Aber hey – keine Angst, auf „For Crying Out Loud“ gibt’s Gitarren SATT.  Klar aber, dass die poppigste Nummer als erste Single gepickt wurde. Das heisst ja längst noch nicht, dass die ganze Platte so klingt.