Schlagwort-Archive: Rishi Dhir

Dhir in the headlights

Das letzte Album von Elephant Stone ist jetzt auch schon drei Jahre alt. Zeit war’s also, dass die Kanadier um den indisch-stämmigen Sänger Rishi Dhir nachlegen. Mit der Single „Hollow World“ kündigen sie nun ihr neues Album „Hollow“ für den Februar 2020 an.

Ich könnte jetzt ein paar Sätze zu der Band schreiben, aber ich verlinke lieber hiermit einfach faul auf meinen Text zum letzten Album. Denn der ist ausführlicher als alles, was ich mir jetzt aus den Fingern saugen könnte.

I’ll Show You MIEN

Oha. Was ist denn heute los? Schon der vierte Clip, der geteilt werden muss, denn die US-britisch-kanadische Band MIEN ist ne echte Supergroup der Psychedelia.

MIEN bestehen aus Alex Maas (Black Angels), Rishi Dhir (von den tollen Elephant Stone), Tom Furse (The Horrors) und John-Mark Lapham (The Earlies). Alles richtig gute Bands. Zu viert kombinieren die Herren einen Sound aus Krautrock, Psychedelia und Electronica. Ich bin gespannt und hoffe, dass wir auf dem Album „MIEN“, das am 6.4. kommt, auch eine Menge von Rishi Dhirs Sitarspiel zu hören kriegen.

Meine Alben 2016, Pt. 1 (30-26)

header-2016-26-es2016 geht dem Ende entgegen. Neue Veröffentlichungen sind in den Feiertagen immer rar gesät, deswegen passierte hier auf dem Blog herzlich wenig.

Aber hey, man ist ja nicht umsonst Vollnerd. Man macht in diesen Tagen Listen. Ich habe mal wieder meine Lieblingsalben des Jahres zusammen gestellt. „Dieses Mal werden’s nicht so viele“ dachte ich erst, aber jetzt musste ich doch wieder ein paar schwere Entscheidungen treffen, um die Liste auf 30 Favoriten einzukürzen.

Klar, über fast alle habe ich hier im Laufe des Jahres schon geschrieben und Punkte an die Alben verteilt. Das heißt aber nicht, dass diese Punkte 1:1 die folgende Liste widerspiegeln. Denn manch ein Album, das man erst gar nicht so bejubelte, entpuppt sich vielleicht im Nachhinein als Grower. Dafür feierte ich vielleicht ein anderes Album vorschnell als Beinahe-Klassiker, das dann doch schnell wieder vom Bildschirm verschwand.

Aber letztlich geht es hier ja eh um keine definitive Liste, sondern um eine komplett subjektive Spielerei.

Das reicht jetzt auch endgültig an Vorgeplänkel. Hier Platz  30 – 25: Meine Alben 2016, Pt. 1 (30-26) weiterlesen

Take me back to Dhir old Blighty

In acht Tagen (16.09.) erscheint „Ship Of Fools“, das inzwischen dritte Album von Elephant Stone. Elephant Stone wiederum sind eine kanadische Britpop-Psychedelia-Band, deren Frontmann Rishi Dhir gerne indische Instrumente wie Sitar, Tabla oder Dilruba einsetzt – was ja durchaus Tradition hat, siehe George Harrison oder Kula Shaker.

Die Single „Andromeda“ erschien schon im März, jetzt aber, kurz vor der Album-VÖ, haben Elephant Stone auch ein Video online gestellt. Ich würde sagen: Wer Temples mag oder Pauw, der sollte hiermit was anfangen können.