Schlagwort-Archive: Norman Blake

Happy Birdsday!

Labels, die man im Auge behält, Teil 36b: Trouble In Mind aus Chicago. Wer Melbournes famose Dick Diver und Londons Ultimate Painting für die USA lizenziert, der hat Geschmack bewiesen und findet bestimmt auch im eigenen Land gute Gruppen. Also klicken wir doch mal das Video von The Love-Birds aus San Francisco an. Gute Wahl, Trouble in Mind! Da fühlt man sich an die 90s erinnert, an The Lemonheads und Teenage Fanclub. Wir lernen: The Love-Birds veröffentlichten vor zwei Wochen ihr Debütalbum „In The Lover’s Corner“. Norman Blake von Teenage Fanclub hatte tatsächlich seine Hände im Spiel, er hat die Platte gemastert. Nice!

Meine Alben 2016, Pt. 5 (10-6)

header-2016-6-stickySo langsam kommen wir der Sache näher. Immer noch befinde ich mich in meinem Countdown der Platten, die mir dieses Jahr besonders viel gegeben haben und die für mich deshalb die Alben des Jahres 2016 sind. Klar, das alles ist extrem persönlich-subjektiv, aber vielleicht kann ich ja trotzdem noch den einen oder anderen nachträglich für einen der Longplayer begeistern oder jemand freut sich, dass er eine eigene Lieblingsplatte hier wiederfindet. Wir sind in den Top Ten angelangt. Platz 10 – 6 gehen an…?

Meine Alben 2016, Pt. 5 (10-6) weiterlesen

Interview: Teenage Fanclub

teenage-fanclub-headerSeit Freitag auf dem Markt: „Here“, das erste Album des Teenage Fanclub seit sechs Jahren. Muss ich erwähnen, dass ich diese Band liebe und dass sie uns seit über einem Vierteljahrhundert begleitet wie ein bester Freund, den man zwar seltener sieht, aber nicht aus den Augen verliert? Fans erkennen immer noch sofort, ob ein neuer Song der Schotten von Gerard Love, Norman Blake oder Raymond McGinley geschrieben wurde. Letztere zwei hatte ich am Telefon.

Interview: Teenage Fanclub weiterlesen