Schlagwort-Archive: Josh Haden

This and That Dog.

Oha. Eine Reunion, von der ich gar nix mitbekommen habe!
Dabei waren That Dog eine meiner Lieblingsbands der 90s!

Als Fan dieser Band stand ich allerdings recht alleine auf weiter Flur. Ich habe nie jemand gefunden, der genauso begeistert war. Auch in den USA, wo die Band kleine Erfolge feierte, betrachtete man sie immer auch mit einem gewissen Argwohn.

Denn Sängerin Anna Waronker ist die Tochter von Lenny Waronker, dem langjährigen Boss von Warner Bros und von Dreamworks. Cheffiger geht’s nicht in der Musikindustrie. Also unterstellte man Anna immer, dass ihre Band ohne Nepotismus keinen Plattenvertrag gekriegt hätte. (Ihr Bruder Joey Waronker, gefragter Studio-Drummer und Live-Mitglied u.a. von Beck, REM und Atoms For Peace, musste sich mit sowas nie herum schlagen.)

Auch ihre Bandmitglieder Petra und Tanya Haden hatten als Töchter von Jazz-Größe Charlie Haden Verbindungen ins Musikbiz.

Nun gut, das wusste ich nicht, als ich That Dog erstmals hörte. Ich fand einfach nur super, wie diese Ladies schmirgeligen Breeders-Indie mit lieblichen dreistimmigen Gesangsharmonien und Geigen kontrastierten. Drei prima Alben machten That Dog zwischen ’93 und ’97. Ein Mal sah ich sie live, da supporteten sie die Foo Fighters im Flughafen Riem. Das muss zum ersten Foos-Album gewesen sein?

Nun gut. Zu meiner großen Überraschung stoße ich heute auf ein neues That Dog-Video. Aha: Eine der Haden-Schwestern (Geigerin Petra) ist nicht mehr dabei. Damit fehlt natürlich was: Die Harmonien sind nur noch zweistimmig, die Gitarren dominieren.

Übrigens: Die Haden-Schwestern sind Drillinge. Die Dritte im Bunde, Tanya Haden, spielt Cello und war natürlich auch immer mal mit That Dog im Studio. Außerdem ist sie mit Jack Black verheiratet – kein Wunder also, dass er im Video auftritt. Einen Bruder haben sie auch noch: Charlie Haden von der prima Band Spain.

Mehr That Dog nach dem Break:

This and That Dog. weiterlesen