Schlagwort-Archive: Hedge Fund

Fund Da Mental

2016 haben Hedge Fund aus Sydney mit „Summer’s Getting Shorter“ und „What You’re Hiding“ zwei so prima Singles veröffentlicht, dass ich die Band zu meiner Top-Hoffnung für 2017 erklärte. Allerdings ließ das Quintett dann letzte Saison wenig von sich hören. Jetzt gibt’s immerhin eine neue Single der Band um den in London geborenen Sänger William Colvin: „True Romance“. An der Gitarre übrigens:  Nick Weaver von Deep Sea Arcade.

Prize and Shine – Pt2

augustiner-collected-2016-bEin mal im Jahr küren wir hier den Ein-Kasten-Augustiner-Preis. Die Idee dahinter ist, dass eine Gruppe Freunde und ich ein Lied zum „Song des Jahres“ ernennen und dann dem Sieger einen Kasten Augustiner zukommen lassen. Auch wenn wir den Kasten noch nicht oft wirklich an den Mann gebracht haben, fand doch letztes Wochenende unser entsprechendes Meeting statt. Hier nun Teil 1 unserer Zeremonie…

Prize and Shine – Pt2 weiterlesen

2017 – a few Reasons to Cheer

2017-header-temples

Erst mal ein Gutes Neues! Wir schreiben also das Jahr 2017 – und ehrlich gesagt, mir ist dieses Jahr nicht wohl zumute. Der Typ, der US-Präsident wird, hat offensichtlich einen an der Klatsche und wird die meines Erachtens nach akutesten Probleme der weltweiten Gesellschaft nicht angreifen, sondern nur verschlimmern. Aber auf diesem Blog halte ich mich in Sachen Politik normal zurück und schreibe über das, was uns happy macht: Indiepop.

Da stehen im neuen Jahr dann doch ein paar Dinge an, auf die man sich freuen darf. Ich mache mal eine kleine Liste. 2017 – a few Reasons to Cheer weiterlesen

Close To The Hedge

Sydney bleibt ein fantastisches Pflaster, was neue Bands angeht. Hedge Fund erinnern mich einerseits an australische Neo-80s-Bands a la The Holidays oder Cut Copy, aber bei ihnen gibt’s eine irgendwie sinistre Unterströmung.

Im Zentrum des Quintetts steht Sänger William Colvin, geborener Londoner, aber in Sydney aufgewachsen. Falls ihr den Typen ein bisschen spooky findet, das ist Absicht. Denn William, der auch bei den Videos die Regie führt, sagt, sein Ziel sei, Kunst zu machen, die verstört, ohne dass es offensichtlich ist. Hedge Funds neue Single heisst „What You’re Hiding“ und das Video verschafft einen Einblick, was er damit meint.

Jetzt erst sehe ich, dass es auch ein Video zur letzten Hedge Fund – Single „Summer’s Getting Shorter“ gab. Den Song fand ich spitze – eins meiner Highlights 2016 bisher. Das Video legt sogar noch einen drauf.

Ditch This – 4

An dieser Stelle möchte ich mal wieder darauf hinweisen, dass es eine „Best Ditches“-Spotify Playlist gibt. Darin befinden sich immer 40 Songs. Ich stelle regelmäßig neue Titel rein und nehme die älteren entsprechend wieder raus. Das führt dazu, dass sich ca alle zwei bis drei Monate die Liste komplett austauscht. Heute zum Beispiel habe ich ein paar Updates gemacht, die bedeuten, dass kein Lied mehr in der Liste ist, das ich 2015 rein stellte. Der „älteste“ Titel („At Most A Kiss“ von Blossoms) stammt also von Anfang Januar.

Diese Woche neu sind „Summer“ von Jonas Alaska (okay, kein neuer Song in Norwegen, aber auf dem deutschen Markt endlich erschienen), „Thinking Of You“ vom kommenden siebten Album von The Thermals,  Miike Snows „Heart Of Me“ vom neuen Album „iii“, neue Singles von Liverpools The Vryll Society („Self Realisation“) und New Yorks Drowners („Cruel Waves“) sowie die jungen Australier Hedge Fund und ihr Titel „Summers Getting Shorter“