Schlagwort-Archive: Dolly Rocker Movement

Life’s Richard Pageant

… und gleich noch mal Sydney, gleich noch mal Sixties-Feeling. Richard In Your Mind spielen psychedelischen Melodie-Gitarrenpop  und haben für den 21.09. ihr fünftes Album „Super Love Brain“ angekündigt. Voraus schicken sie den schläfrig-träumerischen Track „I Hope You Weren’t Waiting Too Long“

Wo wir schon dabei sind: Richard in your Mind entspringen der gleichen Sydney-60s-Szene wie auch Deep Sea Arcade. Deren erstes Album „Outlands“ ist inzwischen sechs(!) Jahre alt – aber ich höre es immer noch gerne. Deep Sea Arcade gibt’s noch, allerdings sind sie auf den Kern von Sänger Nic McKenzie und Gitarrist Nick Weaver zusammen geschrumpft. Entsprechend ist ihr Sound heute mehr von Synthies und Laptop-Drums geprägt als früher, als sie so eine richtig feine Britpop-Band waren.

Nic und Nick freuen sich, denn sie haben einen neuen Vertrag unterzeichnet, bei der Universal Australien. In absehbarer Zeit wird also endlich noch ihr zweites Album kommen, womit nach so langer Zeit ja nicht mehr unbedingt zu rechnen war. Als erstes haben sie letzte Woche die Single „Outlaw“ voraus geschickt. Lider kann der Song mich aber nicht so begeistern kann wie ihr früheres Gitarrenzeug. Aber gut, auf dem Album wird’s bestimmt genug geben, das mir mehr taugt.

Vinterview: Deep Sea Arcade

vinterview-deep-sea-arcadeHeute mal wieder ein Blick ins Archiv: Nach langer, langer Wartezeit sind die Australier Deep Sea Arcade wieder aktiv – ihre Single „Learning To Fly“ macht sogar richtig Wellen in der Blogosphäre. Ein Rückkehr, die ich sehnsüchtig erwartet habe, denn ihr Debütalbum „Outlands“ (2012) war eine Mega-Lieblingsplatte von mir. Damals waren die Sydneysider auch noch ein Quintett – inzwischen sind Nic McKenzie (im alten Bandfoto oben in der Mitte) und Nick Weaver (1.v.l.) als Duo übrig geblieben. Die zwei waren’s auch, mit denen ich damals zur VÖ des Erstlings einen Skype-Termin hatte.

Vinterview: Deep Sea Arcade weiterlesen