Schlagwort-Archive: Dave Hosking

Meine Alben 2019, Pt.2 – 25-21

Weiter geht’s mit meiner nerdigen Top 30-Liste. Was waren meine Lieblingsalben im Jahr 2019?

Euch interessiert’s! Doch, wirklich!

Runde 2 ist eingeläutet, es geht um Platz 25 – 21.

Meine Alben 2019, Pt.2 – 25-21 weiterlesen

Real Good Shit

Vier Jahre lagen Boy & Bear auf Eis – und der Grund war dramatisch und weird.

Es war so: Sänger Dave Hosking hatte seit ein paar Jahren schon gesundheitliche Probleme, die sich immer weiter verschlimmerten.  Und kein Arzt wusste, was los war.

Es ging 2011 los, als ihr erstes Album gleich Platz 1 in den australischen Charts erreichte. Dave war nach der ersten Welttour oft unkonzentriert und hatte Kopfschmerzen, er wurde extrem vergesslich. Und es wurde schlimmer. Erst vergass er Textzeilen. Dann verfuhr er sich auf dem Weg zum Proberaum der Band.  Irgendwann vergaß er mitten im Gespräch, was sein Gegenüber gerade gefragt hatte. Trotzdem schafften es Boy & Bear, zwei weitere AUS-Nr1-Alben aufzunehmen. (Beim letzten hatte ich ein Interview – wobei die Band natürlich niemandem was von ihren internen Problemen erzählte.)

Schließlich fand dann doch jemand des Rätsels Lösung: Das lag in Daves Verdauung. Seine Darmflora war in einem katastrophalen Ungleichgewicht. „Dysbiose“ ist der Fachausdruck. Vermutlich trug ein Virus die Schuld, den er sich auf Tour eingefangen hatte.

Tja, ich bin ja kein Arzt, ich hatte keine Ahnung, dass Darmprobleme dem Hirn und der Psyche schaden können. Ist aber so. Daves Nervensystem wurde letztlich von seiner fehlerhaften Verdauung extrem beeinträchtigt. Es war eine langwierige und komplexe (und nicht immer appetitliche) Prozedur, ihn wieder hinzukriegen. (Wer genaueres wissen will: Hier ein Video-Bericht vom australischen Fernsehen)

Jedenfalls: Es geht Dave jetzt so gut wie seit dem Debüt nicht mehr. Boy & Bear konnten ihr viertes Album „Suck On Light“ in Nashville aufnehmen und im neuen Jahr steht eine Europatournee an. Zum Titelsong gibt’s ein Video. Alles wird gut.

Interview: Boy & Bear

boybearheader

In Australien gingen sie wieder wie selbstverständlich auf die Nummer Eins: Boy & Bear. Ihr drittes Album „Limit Of Love“ ist bei uns seit Freitag draußen, es ist mal wieder eine unspektakuläre, aber dafür umso feinere Platte geworden. Im Vorfeld der Release konnte ich mit Keyboarder Jon Hart telefonieren, und er erzählt uns, was wir zur neuen Platte wissen müssen.

Interview: Boy & Bear weiterlesen