Archiv der Kategorie: Allgemein

Kleine Kollektion 2021 / 10

Hallo – und wieder einmal beantworte ich die nicht gestellte Frage: Welche Videos sind mir in den letzten Tagen positiv aufgefallen?

Fangen wir mal an mit Bull. Die Briten, die uns schon mit ein paar Singles im Teenage Fanclub / College Rock – Style viel Freude gemacht haben, haben nun ihr Album draußen: „Discover Effortless Style“ heisst’s und ein neues Video zum Song „Shiny Bowl“ gibt’s obendrauf.

Habt ihr mitbekommen, dass Alan McGee ein neues Label gegründet hat? Von Creation Records? Der JAMC / Primal Scream / MBV / House Of Love / Ride / Oasis-Entdecker? Ich hab’s halt echt nicht bemerkt, peinlich peinlich. Naja, sein „Poptones“-Label von Anfang des Jahrtausends hat ja such recht schnell wieder nachgelassen. Na anyway. McGee war zuletzt wieder verstärkt in den UK-Medien, weil ein Biopic über ihn gedreht wurde und dort ins Pay-TV kam. So las ich auch, dass sein neues Label „It’s Creation, Baby“ heisst und dass er große Hoffnungen in die Iren The Clockworks setzt, die er unter Vertrag nahm, nachdem er sie im Proberaum in Galway besucht hatte.

Uns allen fehlen Liveperformances. Um diese Zeit im Jahr feiert BBC6, der Indie-mäßigste unter den Sendern der BBC, normal immer ein kleines Fest im BBC Radio Theatre. Das haben sie auch diesmal wieder gemacht, wenn auch ohne Publikum. Ich habe mal Tracks von Working Men’s Club, shame und Laura Marling gepickt.

Ich bleibe live: My Morning Jacket spielten 2019 im berühmten Red Rocks Theatre in Morrison, Colorado. So einige Bands haben ihre Performances in dieser beeindruckende Felskulisse über die Jahrzehnte schon auf VHS, DVD etc veröffentlicht. MMJ beglücken uns auch mit einem Track. Mann, ich will wieder auf Konzerte gehen!

Dass das vierte Album von Django Django kürzlich erschien, habt ihr mitbekommen? Es gibt ein neues Video – ich glaube, es ist inzwischen das Vierte? Ich hab‘ nicht Buch geführt und es ist ja auch nicht so wichtig. Wichtig ist: Man hat den Track „The World Will Turn“ gepickt, der eine untypisch akustisch-folkige Seite der Band zeigt, die man bisher noch nicht kannte.

Dann ist ja letzte Woche auch das neue Album einer meiner Lieblingsbands der letzten Jahre erschienen: „Today We’re The Greatest“ von den Middle Kids. Der US-Sender KEXP hat ein paar Livesongs der Band aus ihrem Studio in Sydney bekommen und das Ganze auch mit einem Interview verbunden. Ich hätte auch „nur die Songs“ posten könne, habe jetzt aber mal den Clip inklusive Interview ausgesucht. Wer nur die Songs hören möchte, kann ja ja im Video herum skippen.