D.C. Rascals

Am 31. Juli kommt das zweite Album der famosen Fontaines D.C.! Als Fuzzi aus der erweiterten Musikindustrie, der das gute Stück namens „A Hero’s Death“ schon hören konnte, muss ich erstens vorwarnen und kann zweitens gleich wieder Entwarnung geben.

Das neue Album ist in sehr viel matteren, dezenteren Tönen gehalten als das Debüt. Fast möchte man sagen, es ist trist. Wer sich in die Band verliebte, weil „Chequeless Reckless“, „Liberty Belle“ oder „Too Real“ so schön kraftvoll zubissen, der wird beim ersten Hören wenig begeistert bis beinahe enttäuscht sein.

Aber zum Glück gibt es mehr als ein erstes Hören. Das Album ist ein Grower, dem man die Chance geben muss, sich zu entfalten. Nach ein paar Durchläufen machen die graue Atmosphäre und die langsameren Lieder total Sinn. Trust Me. Die zweite Vorab-Single „I Don’t Belong“ zeigt ziemlich genau an, wohin die Reise geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.