Hart Aber Färöer*

Neues von Marius Ziska, unserem Favoriten von den Färöer-Inseln.

Marius geht den Weg, den er von seinem Debüt „Recreation“ (2013) bis „Portur“ (2018) ging, konsequent weiter. Seine neue Single „Falli Til Jarðar“ ist einmal mehr nicht Englisch – das hat der Songwriter aus Søldarfjørður wohl hinter sich gelassen. Auch verschiebt sich das Verhältnis zwischen analogen und elektronischen Instrumenten auf dieser behutsamen Popnummer einmal mehr in Richtung Elektronik.

Zu Fans von Marius wurden wir damals durch seine pfiffigen Gitarrenpopsongs auf Englisch. Dies hier jetzt ist was Anderes, aber immer noch feine Musik. (Auch wenn ich das Video nicht noch mal sehen muss. Den affektierten Tänzer und sein Schleierding finde ich affig. Oh well.)

‚* Okay, nicht hart. Aber ich konnte diese Überschrift nicht lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.