Showcasing DIIVersity

Sieh mal an: DIIV haben anläßlich der VÖ ihrs dritten Albums „Deceiver“ einen Song für den Youtube-Channel „Cardinal Sessions“ eingespielt. Akustisch. Ganz ehrlich, dass ihr verwaschener, trippy Shoegaze-Cure-Pop sich für eine Unplugged-Session eignet, das hätte ich vorher jetzt einfach mal verneint. Ihre „Shhhrrrrrmm“- und „Vrrrrrrrrr“- und „RrrOOARRRR“-Geräusche sind einfach zu elementare Bauteile ihres Sounds, hätte ich gesagt. Das bringst du unplugged nicht rüber. Aber guck, was passiert! Es funktioniert sehr wohl, finde ich, und lässt uns das Gerüst ihres Songs mal ganz anders sehen. Nein, hören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.