O Tempora, Ogenesis!

Wieso erscheint im Youtube-Kanal von Charlatans-Sänger Tim Burgess das Video eines walisischen Songwriters? Weil Tim a) eine kleine Plattenfirma namens Ogenesis Records gegründet hat und weil er hier b) „Folly“ veröffentlichte, das zweite Soloalbum von Daniel O’Sullivan, der früher bei der Experimentalband Ulver war.

Wenn der Song „The Diamond Vehicle“ exemplarisch für das Album steht, dann muss ich mir das mal in der Gänze anhören. Denn der Song beginnt zwar als relativ normale Ballade – und das auch noch auf dem Synthklavier, einem Instrument, das ich nicht ausstehen kann – es klingt NIE so warm wie ein echtes. Aber Akkordwahl, Melodieführung und die am Ende einsetzenden Harmonien werden dann sehr speziell. This is quality. Gute Wahl, Tim.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.