My Never Changing Dudes

Was ist es, das mich an Indie-Gitarrenpop so bezaubert? Ich sollte doch eigentlich sagen: „Grummel… diese Dude York aus Seattle machen ja auch nichts Neues. Sowas hat man schon x-mal gehört. Diese Jangle-Gitarren, diese Melodieführung…“

Das sollte ich sagen. Statt dessen trage ich ein breites Grinsen auf dem Gesicht, wenn ihre Single „Box“ läuft und ich lasse mich von dem Pep, den die Nummer hat, nur allzu leicht anstecken. Weil’s halt einfach mein Sound ist, sowas.

„Box“ ist ein Vorbote von Dude Yorks am 26. Juli kommenden Albums „Falling“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.