PAELLAS Eastern

Wer meinen Blog regelmäßig besucht, hat es mitgekriegt: Ich versuche, mich in die Indie- und Popszene Japans einzulernen. Bis bis ich mich wirklich auskenne, wird es aber noch ein langer Weg sein.

So lerne ich eine Band wie die PAELLAS aus Tokio gerade erst kennen, obwohl sie keinesfalls am Anfang ihrer Karriere steht. Vielmehr hat die Gruppe mit ihrer neuen Single „Horizon“ bereits ihr drittes Album angekündigt: „Sequential Souls“ erscheint am 05.06.

Auch PAELLAS machen diesen super-slicken Sound, der in Japan unter dem Genre „City Pop“ firmiert. Ihre Variante des Sounds betont die Synthies und House-Pop-Grooves. Was ich ganz interessant finde: Mit „Horizon“ kommen sie dem Sound einer australischen Band durchaus nahe, die bei uns und international letztes Jahr sehr gehypet wurde: Parcels. (Findet ihr das auch?) Aber: PAELLAS waren vor ihnen da.

Das erste PAELLAS Video stammt von Ende 2015. Da singen sie noch englisch und es erinnert mich auch ein bisschen an Cut Copy. Nice.

Checken wir doch mal weiter. 2017 klangen sie so:

… und hier eine Nummer von Ende 2018.

Taktik japanischer Plattenfirmen bei einer Album-Ankündigung ist übrigens, immer ein Video zu posten, das alle kommenden Songs anteaset. Eigentlich ganz praktisch. Wir lernen in diesem Fall: Die meisten Songs des neuen PAELLAS-Albums sind Balladen, die für meinen Geschmack leider dann doch zu glatt gebügelt klingen. Zwei, drei Nummern sind durchaus groovy.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.