You’ve got to Hideki your love

Zeit, mal wieder was aus Japan zu posten!

Auch Hideki Kaji (カジヒデキ) aus Futtsu City im Süden von Tokio macht diesen super-slick-stylischen Sound, den die Japaner City Pop nennen. Sein Dreh bei der Sache ist, das Ganze mit einer Menge Sixties-Feel zu verbinden.

Klar, die Wurzeln von City Pop an sich sind schon im kalifornischem Sunshine Pop der Sixties zu verorten, wie er von Bands wie The Turtles oder Harper’s Bizarre gemacht wurde.

Hideki, der seit den späten 80ern als Bandmitglied und seit 1997 solo aktiv ist, beruft sich dazu speziell auf schwedische Vorbilder wie Eggstone und Tore Johansson, die ja auch wiederum in den 90s als 60s-Revivalisten international bekannt wurden.

Will sagen: Es schließt sich hier ein Kreis, oder es dreht sich eine Spirale, oder so. Retro-Citypop, beeinflusst von Retro-Sixtiespop, beeinflusst von Sunshine Pop. Na, Hauptsache es klingt schön. Und das tut’s. Siehe Hidekis neue Single „Spray And Fanfare“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.