Nom Nom Numb.er

Labels, die man im Auge behält, Teil 227: felte aus Los Angeles. Diese Kalifornier verbreiten u.a. die famosen Australier Gold Class und PVT im Rest der Welt, das beweist Geschmack, also horcht man auf, wenn felte einen neuen Song präsentiert.

Heute hat das Label das Video einer Band online gestellt, für die die Mitarbeiter nicht so weit reisen mussten. Numb.er stammen wie ihre Plattenfirma aus LA. Zugegeben, den Bandnamen fand ich auf den ersten Blick etwas blöd. So nach dem Motto: Ist es jetzt so weit, dass man jeden Namen mit einer Interpunktion spannend machen muss? Dann fiel mir auf, dass „numb“ ja bekanntlich übersetzt „gefühllos, taub, abgestumpft“ bedeutet. „Number“ heisst also nicht nur „Nummer“. Wenn man den „er“-Teil betont, übersetzt man diesen Bandnamen wohl mit „gefühlloser“. Und diese Betonung könnte mit dem Punkt gewollt sein. Na, das ist jedenfalls meine Deutung.

Nun gut, Numb.er sind in Quintett, in ihrem Zentrum steht der Sänger Jeff Fribourg. Jeff war früher mal Mitglied bei Froth, die ja auch keine schlechten sind. Ihr aktueller Song heisst „Again“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.