We CHAI but we don’t fit in

Darf ich mal angeben? In der Zwischenzeit, seit ich hier erstmals die Japanerinnen CHAI nannte, ist tatsächlich auch ein langes Interview mit der Band bei Pitchfork erschienen. Dabei bin ich bestätigt worden: In meinem „This Is J-Indie“-Post stellte ich die Behauptung auf, die Band stelle sich mit ihrem Auftreten gegen das Frauenbild im japanischen Pop bzw in der Gesellschaft, wonach Frauen gefälligst immer niedlich und brav und „cute“ zu sein haben. Im Pitchfork-Artikel bekräftigen die vier aus Nagoya in der Tat, dass genau das ihr Anliegen sei.
Wie das klingt und aussieht, zeigt ihr neues Video „Great Job“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.