The La’z

Ich muss ja gestehen, dass das letzte Gorillaz-Album „Humanz“ komplett an mir vorbei lief. Ich bin nun mal Indie-Kid. Nein, es ist nicht so, dass ich was gegen HipHop habe, aber mei, Songs packen mich halt und Raps tun es nicht. Das ist halt mein Geschmack und es bringt ja nix, wenn ich so tue, als wär’s anders. „Humanz“ war ein HipHop-Album und kein Indie-Album, es gab mir nichts.

Jetzt sind Damon Albarn & Co bereits zurück mit einem Nachfolger für „Humanz“ – das neue Album  „The Now Now“  wurde von Damon größtenteils auf Tour vorproduziert, denn der Mann hat immer ein ipad bei sich, das er quasi als mobiles Studio nutzt.

Im Boiler Room in Tokio haben die Gorillaz das neue Album am Wochenende live aufgeführt und gestreamt. Ich hab’s mehr so aus Pflichtbewusstsein mal angeklickt – und bin jetzt aber doch sehr angetan. Das komplette Konzert habe ich mir gerade gegeben. Visuell sind die Gorillaz natürlich immer ein Zuckerl, und was die Musik angeht, betont Albarn auf „The Now Now“ wieder die Indie/Synthpop-Komponente des Gorillaz-Sounds.

UPDATE: Der Stream der Show ist wieder von Youtube entfernt worden. Menno.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.