Simply Divine

Schon mehrere Tage kein neuer Beitrag auf dem Blog… da kriege ich ja fast ein schlechtes Gewissen! Aber ich kam zeitlich noch nicht dazu, das neue L.A. Salami-Album zu besprechen und neue Clips, die ich weitergeben will, sind irgendwie nicht aufgetaucht (oder ich habe sie übersehen).

Wie wär’s also mal wieder mit einem Video aus dem Archiv? Werfen wir mal wieder den Zufallsgenerator an: Oha, er pickt The Divine Comedy. Neil Hannon, den Kammerpop-Literaten aus Nordirland, immer smart, immer gewitzt, manchmal so richtig berührend. Natürlich muss ich aus seiner Diskographie „Tonight We Fly“ aussuchen. Nicht zu fassen, dass dies nie eine Single war! Was für ein herrliches Lied, was für eine wunderbar versöhnliche Botschaft!

Darf ich anmerken: Vielleicht sollte man eine Liste der Lieder vorbereiten, die bitte eines Tages auf dem eigenen Begräbnis gespielt sollen. Nicht dass die Hinterbliebenen sagen: „Hmm… er mochte doch diese ‚Alternative Musik'“. Dann gucken sie auf Spotify, was das denn ist – und sie picken Imagine fucken Dragons, mein Sarg geht zu „Thunder“ unter die Erde und sie meinten es sogar gut!

So eine Liste würde ich trotzdem nicht machen, bevor ich 80 bin. Aus Aberglauben, dass man sie dann früher braucht als geahnt. Trotzdem: „Tonight We Fly“, den Song merke ich mir vor, neben „Hopeful“ von Teitur, für irgendwann nach 2050, wenn es so weit ist, dass ich die Liste dann doch mal zusammenstelle.

Tonight we fly
over the houses, the streets and the trees  
over the dogs down below,
they’ll bark at our shadows as we float by on the breeze.

Tonight we fly
over the chimney tops, skylights and slates,
looking into all your lives and wondering why
happiness is so hard to find.

Over the doctor, over the soldier,
over the farmer, over the poacher,
over the preacher, over the gambler,
over the teacher, over the writer,
over the lawyer, over the dancer,
over the voyeur, over the builder and the destroyer,
over the hills and far away!

Tonight we fly
over the mountains, the beach and the sea
over the friends that we’ve known,
and those that we now know
and those whom we’ve yet to meet.

And when we die, oh,
will we be that disappointed or sad?
If heaven doesn’t exist, what will we have missed?
This life is the best we’ve ever had!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.