Right Hair, Right Now

Das Debütalbum der Melbourner Tiny Little Houses hat nicht all das gehalten, was ich mir von ihm gewünscht habe. „Idiot Proverbs“ ist ne gute Platte, aber ich hatte nach ihren frühen Singles halt erhofft, sie würde sogar genial werden. Aber okay. Ein Song hat sich schnell als Favorit der Fans heraus kristallisiert: „Short Hair“.

Untypisch ist die Entstehungsgeschichte: Ein Onkel von Sänger Caleb Karvountzis‘ Freundin erzählte ihm von einem spießigen, zugeknöpften Typ aus seinem Freundeskreis. Den zogen sie immer mit den Worten „he likes to let his short hair down“ auf. („To let one’s hair down“ bedeutet in etwa „sich mal so richtig gehen lassen“, wisst ihr ja.)  „Mach da doch mal nen Song drüber!“ forderte der Onkel, nicht ganz ernst. Naja, Tiny Little Houses machten den Spaß mit und sieh an, „Short Hair“ rotiert im australischen Radio. Jetzt gibt’s auch ein Video.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.