Wilkommen Da, Haim!

Ach ja. Nicht zu vergessen. HAIM haben sich heute nach langer Pause zurück gemeldet. Das muss ich hier nicht posten, dieser Clip ist eh der Hype des Tages. Trotzdem eben mein Senf dazu. Schließlich sind die Ladies Ein-Kasten-Augustiner-Empfängerinnen!

Also. Neulich hat mein itunes Shuffle mal wieder eine HAIM-Nummer in die Playlist geschwurlt – und zu meinem Erstaunen hatte ich mich dran satt gehört. Ich dachte mir darauf: Sieh an, dieses ganze „Klar, Popmusik, aber halt schon perfekt und knallig auf den Punkt“-Ding hätte sich abgenutzt in den vier Jahren, in denen Este, Danielle und Alana sich rar gemacht hatten. Erstens, weil vier Jahre nun mal ne lange Zeit sind. Zweitens haben derweil viele andere  erkennbar ihren Sound kopiert. Naja, irgendwie, dachte ich, ist damit vielleicht auch die Luft raus.

Aber daran erkennt man dann eben Größe: Wenn jemand zurück kommt und den Kopisten zeigt, wo der Hammer hängt. Ich bin vom Klangbild, der Struktur, den Ideen und vor allem der unantastbaren Souveränität von „Right Now“ schwer beeindruckt. Es ist Pop, klar. Aber auf höherem Level kann ich mir Pop nicht vorstellen. Welcome back, ihr drei Chefinnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.