Review: Jonas Alaska

YoungerJonas Alaska – „Younger“

Wenn man versucht, auf seinem Blog fast jeden Tag einen Beitrag zu hinterlassen, kommt man gar nicht drum herum, sich zu wiederholen. Wenn ein Songwriter mit Akustikgitarre daher kommt, stelle ich deswegen jedes Mal wieder die Frage: Songwriter gibt es wie Sand am Meer – wie schaffen es Einzelne, heraus zu ragen?

Ich gebe auch immer wieder die gleiche Antwort. Die Antwort lautet: „Persönlichkeit“.

Jonas Alaska hat Persönlichkeit. Den erkennt man wieder. Der schlaksige Norweger hat zu Beginn seiner Karriere zwei einerseits traditionell klassische, aber eben doch ganz eigensinnige Alben veröffentlicht. Er präsentierte sich als raffinierter Geschichtenerzähler, der seinen in naivem, simplistischen Ton formulierten Stories immer ein Augenzwinkern mitgab. Jonas plauderte aus dem Nähkästchen, er malte Vignetten aus seinem persönlichen Umfeld oder aus seiner Kindheit („Grandpa Pick Me Up“). Dabei legte er trocken skandinavischen Humor an den Tag – man konnte gar nicht anders mit mitschnipsen und mitwippen zu seinem Norwegicana-Countryfolk.

Nur wenn es ernst wurde, dann wurde Jonas richtig ernst. Nicht bleischwer ernst, sondern behutsam ernst. Der Gravität der Situation angemessen, tröstend, nachdenklich. Die Balladen „If Only As A Ghost“ oder „October“, die er sang, die behandelten reale Tragödien aus seiner Familie, mit echten Toten. Es waren Lieder, bei denen man ein Herz aus Stein haben musste, um keine Träne zu verdrücken. Die Lieder rührten einen.

Was Jonas also schaffte, war eine innige Nähe rüber zu bringen, dem Hörer das Gefühl zu geben, dass man gemeinsam im dunklen Zimmer sitzt und seinen Atem auf der Haut spürt, während er singt. Oder, in den gut gelaunten Stücken, dass man gemeinsam vorglüht und durchs Bad tanzt, bevor’s auf die Piste geht.

jonas alaska Paper Plane - SingleAber ich habe jetzt nur von den ersten beiden Alben gesprochen. Die Alben, mit denen Jonas sich in seinem Heimatland als kleiner Star und Kritikerliebling etablierte (und deren Highlights übrigens in Deutschland auf einem Album zusammen gefasst wurden).

Auf Album drei aber gibt’s was Neues. Er traut sich nämlich – ui ui ui – erstmals, seine Gitarre an den Verstärker anzuschließen. Was ja kein Problem darstellen sollte, aber ein bisschen Sorge hat man doch: Jonas hat doch schon ein so klar umrissenes Profil – setzt er nicht alles, was ihn auszeichnet, aufs Spiel, wenn er jetzt eine solche Kehrtwende macht? Ist das noch unser Jonas Alaska?

Wir hätten uns diese Fragen nicht stellen müssen. Denn ich sagte bereits: Was Jonas auszeichnet, das ist seine Persönlichkeit als Songwriter. Sein Witz, sein Esprit, seine Gedankengänge – und wie er sie ausdrückt. Auch „Younger“ lebt zuallererst von der Charakterfigur Jonas Alaska, und die prägt seine Lieder auch, wenn sie mal ein bisschen lauter werden. Was sie gar nicht so oft tun – denn elektrische Gitarre muss ja auch nicht gleich Radau bedeuten. Oft genug bleibt sie gedämpft, gezupft, filigran, nur ein weiterer, spärlich und effektiv eingesetzter Farbton mehr auf Jonas Klangpalette.

Und damit ist „Younger“ der beste nächste Schritt, den Jonas hätte tun können. Eine dritte Platte im Stile der ersten zwei hätte Stillstand bedeutet – so trifft Jonas genau das goldene Maß, um seine musikalische Entwicklung und die charakterlichen Eigenheiten seiner Songs in Einklang zu bringen.

Ranking Jonas Alaska

p.s. Klar, in Norwegen erschien die Platte vor Ewigkeiten, aber auf dem deutschen Markt ist sie halt erst seit Freitag.

p.p.s. Hier noch der Link zu meinem Interview mit Jonas Alaska zur Release des Albums, das in Deutschland sein erstes war

Jonas Alaska – Summer from Ida&Andreas on Vimeo.

Jonas Alaska – „Paper Plane“ and „Becky“ from Aaron Berke on Vimeo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.