Jensens & Jensensibility

Aufgefallen sind The Jensens aus Brisbane schon mit ihrer Single „Fears“ aus dem November 2014 – die klang zwar extrem nach den Strokes, aber der Song war so catchy und crispy, dass man sich nicht dran störte. „Die fangen eben erst an“, dachte man, „und da darf man schon nach seinen Vorbildern klingen.“

Auf ihrer aktuellen Single zeigen die Australier dann auch, dass sie sich vom Strokes-Klonen weg bewegen. Hier integrieren sie, was Style und Sound angeht, einen 50’s-Rock’n’Roll-Einfluss. Auch wenn der Song „Elvis Is Dead“ heisst, setzt er das Erbe des KING doch in einen neuen Zusammenhang. Nice.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s