A Blossom(s)ing Romance

Hoppla, es gibt ja schon wieder Neues von den Blossoms! Die einzige Indie-Gitarrenband, die in der „BBC Longlist“ als Top-Tipp für 2016 genannt wurde (und die sich auch in meiner eigenen Prognose wiederfand), wird im Februar eine neue EP veröffentlichen – ihre dritte seit dem Sommer. Heisst das, diese Gruppe setzt nicht auf Alben, sondern sie meldet sich lieber schneller und unmittelbarer mit häufigen 4-Song-Sammlungen?  Ein interessanter Ansatz wäre es jedenfalls.

Zum Song: „At Most A Kiss“ ist, wie schon sein Vorgänger „Charlemagne“, eine Nummer, die voll auf Pop setzt und dem Keyboard-Intro-Riff eine zentrale Rolle gibt. (Nach ihren ersten Singles sah es ja noch aus, als werde das Quintett aus Stockport bei Manchester eher ein Sixties-Psychedelia-Pop-Dingens a la The Coral werden). Für den Indie-Dancefloor ist das wie maßgeschneidert. Auf unseren Catchy Catchy bzw. Catchy Friday-Abenden werden Blossoms so sicher zu Stammgästen.

Blossoms ‚At Most A Kiss‘ from james slater on Vimeo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s