CATCHY CATCHY: Wie geht’s weiter?

Catchy Friday BlogheaderHere come the good news: Wir gehen nirgendwo hin.

„Die MIAO Galerie & Bar schließt!“ hieß es.
Und das, wo unser neuer Abend namens CATCHY CATCHY sich doch gerade so gut etablierte! Ein paar unserer Stammgäste hat diese Nachricht durchaus erschreckt.

Aber natürlich ist alles nur halb so dramatisch, wie’s klingt.
Das MIAO schließt gar nicht wirklich. Umgebaut wird’s halt. Und bald wieder neu eröffnet. Mit neuem Namen.
Es geht also sehr wohl weiter – und das größer, schöner, besser! Mit neuen Features!

Das Tolle dabei: Weil unser Mittwoch so gut angelaufen ist, dürfen wir uns ausbreiten.
Ja, der Catchy Friday wird kommen!
Abwechselnd mit CATCHY CATCHY am Mittwoch.

Weil’s mehr Abende werden, werden wir:
– noch ein paar Freunde mit ins Boot holen und das Catchy DJ Team um den einen oder anderen Münchner Namen erweitern
– sicher auch das eine oder andere Mal jemand von auswärts einladen.
– an den Freitagen immer mal bestimmte Schwerpunkte betonen. Dazu unten im Text noch mal mehr.*

Was ist mit den Freitagen, an denen kein CATCHY CATCHY stattfindet? 
Auch da soll Musik laufen, die artverwandt ist. Darum dürfen/werden wir uns kümmern. Wenn ihr z.B. Fans von 60s-Sounds seid, haben wir hoffentlich bald News für Euch.

Und der Zeitplan?
Nach Weihnachten schließt das MIAO also seine Türen.
Aber nur bis Mitte/Ende Januar.
Der erste Catchy Friday ist für den 22.01. anvisiert! Hurra!

Am Mittwoch, dem 27.01. steigt dann zum ersten Mal im neuen Club wieder das „normale“ CATCHY CATCHY.
Wir hoffen ja, dass ihr unser Mutterschiff nicht links liegen lasst, sobald man uns auch freitags hören kann?
Gerade ist’s schließlich so, dass der Mittwoch sich als Ausgeh-Abend für die Münchner Indie-Clique wieder etabliert. Es spielte sich ziemlich gut ein mit unseren Kollegen der „Indie_Disko“ vom Cord. Wer Mittwochs Indie hören möchte, hat jetzt safe einen Abend, an dem etwas los ist. Entweder bei uns oder an der Sonnenstraße. Also: Stay CATCHY!

Ach ja: Nein, das neue Miao hat noch keinen Namen.
Bis der feststeht, treffen wir uns im Januar einfach im „Ex-Miao“.
Und sobald wir mehr wissen, geben wir Bescheid!

So, das war jetzt ein Haufen Information.
Wir hoffen, alles ist angekommen.

Jetzt wünschen wir erst mal allen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch –
2016 wird catchy!!

– – – – – – – – – – – – – – – – – –

Catchy 80s falva
Catchy mit 80s-flavour, anyone?

* Halt, was war jetzt mit den „Schwerpunkten“?

Also erstmal: Grundsätzlich soll’s immer Catchy Indie Sound geben – denn das ist das, was unsere Stammgäste, die langjährigen und hoffentlich auch mehr und mehr Neue, erwarten. Mann soll schon ungefähr wissen, mit was man rechnen darf, wenn man zu „Catchy Catchy“ oder zum „Catchy Friday“ geht. Das heisst ja nicht, dass immer die ewig gleichen Lieder laufen müssen. Das werden sie nicht, darauf achten wir.

Was wir wollen, ist ein guter Indie-Abend, bei dem aber die Abwechslung nicht zu kurz kommt. Deswegen möchten wir regelmäßig bestimmte Themen hervor heben (und sagen natürlich vorher Bescheid).

Am einen Abend könnte vielleicht mal besonders viel klassischer Britpop laufen. Ein anderes Mal legen wir die Betonung zum Beispiel auf deutschsprachigen Indie. Oder wir machen mal einen Catchy Friday mit extra viel Folk und Americana. Möglichkeiten gibt’s viele: Vielleicht ein 80er-Abend mit viel Cure, New Order, The Smiths & Co? Mal wieder ein Schwedenabend? The possibilities are endless! And Catchy!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s